Muss das genäht werden?

Das Wichtigste in Form einer Faustregel vorweg:

Befindet sich die Wunde im Gesicht oder an den Händen, ist sie flächenmäßig größer als 1 cm und tief: Dann sollte sie unbedingt von einer Fachfrau oder einem Fachmann begutachtet werden. Weiterhin gilt: Desinfizieren ist der erste Schritt. Und einbinden, wenn es blutet. Mit Druckverband, wenn es stark blutet. Utensilien dafür sollten in jeder Apotheke und vorhanden sein. In Arztpraxen gehört derartiges Equipment zum Standard-Fundus.

Was viele nicht wissen...

Wird eine Wunde nicht innerhalb von sechs Stunden genäht, muss sie aufgrund der bestehenden Infektionsgefahr offen gelassen werden. Die primäre Wundversorgung ist also wichtig. Manchmal genügt dafür ein Pflaster oder Gewebekleber, etwa bei Wunden an mechanisch wenig belasteten Hautarealen. In anderen Fällen muss die Wunde mittels Naht oder Klammern verschlossen werden.

 

Zu finden in unserem Shop für Praxisbedarf: Das Haut-Nahtset, bestehend aus verschiedenen Dafilon Nadel-Fadenkombinationen in folgenden Stärken: DS16 USP 4/0, DS19 USP 4/0, DS24 USP 3/0, DS30 2/0, à 45 cm; je 6 Folien.

In manchen Fällen ist keine primäre Wundversorgung möglich. Das gilt etwa, wenn eine Wunde entzündet (infiziert) ist oder es sich um eine chronische Wunde handelt. Würde man eine solche Wunde nämlich direkt verschließen, könnten sich darin vorhandene Krankheitserreger leicht vermehren und eine schwere Infektion auslösen. Daher bleibt eine solche Verletzung zunächst offen und wird regelmäßig gesäubert. Erst wenn die Wunde sauber ist (meist nach mehreren Tagen, manchmal aber auch erst nach Wochen), wird sie mit einer Naht verschlossen.

Am Anfang steht die Erstversorgung

Den Anfang jeder Wundversorgung bildet die Erstversorgung der Wunde. Sie ist wichtig für die weitere Behandlung und eine gute Wundheilung.

Gerade bei kleineren Wunden kann die Erstversorgung auch von einem Laien vorgenommen werden, etwa von dem Patienten selbst oder von den Eltern (bei Kindern mit kleinen Wunden). In jedem Haushalt und Auto sollte dafür eine Hausapotheke beziehungsweise ein Notfallset griffbereit sein, und zwar mit folgendem Inhalt:

  • mildes Desinfektionsmittel, geeignet für offene Wunden/Schleimhäute
  • sterile Tupfer und Kompressen
  • handelsübliche Pflaster sowie Fixierpflaster
  • Mullbinden und Verbände
  • Schere [1]

 

Sie interessieren sich für die Produkte aus unserem Shop für Praxisbedarf, speziell für diejenigen der Wundversorgung oder professionelles Naht- oder Klebematerial? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Entweder schriftlich via info@golmed.de oder telefonisch unter der 05306 93203-0.

 

Quelle:

[1] https://www.netdoktor.de/therapien/wundversorgung/, aufgerufen am 12.06.2023

 

Zurück

Unser Onlineshop
Profitieren Sie von den GOLMED-Vorteilen!

Persönlicher Kundenservice

telefonisch oder bei Ihnen vor Ort

Schnelle Lieferung

auch per Express

Versandkostenfrei

ab 250,- Warenwert

Retourenservice

auch für Gewerbe

Copyright 2024. All Rights Reserved.
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen einen sicheren und komfortablen Website-Besuch zu ermöglichen. Entscheiden Sie selbst, welche Cookies Sie zulassen wollen.

Einige Cookies sind für die Funktionalität dieser Website notwendig (Erforderlich). Andere Cookies dienen der Nutzung externer Medien (Extern) oder dazu, das Nutzerverhalten auszuwerten (Statistik).

Sie können der Nutzung aller Cookies zustimmen (Alle akzeptieren) oder Ihre eigene Auswahl vornehmen und speichern (Auswahl akzeptieren). Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Dort können Sie die Datenschutz-Einstellungen für diese Website jederzeit nachträglich anpassen.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close